Aktuelles

Datenschutz im Verein

„Am 25. Mail 2018 tritt die neue Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) in Kraft, die bei vielen Vereinen Fragen offenlässt.

Das VereinsService Büro des Württembergischen Landessportbundes (WLSB) hat wichtige Informationen zum europäischen Datenschutzrecht für Sportvereine zusammengestellt.

In der vorliegenden Orientierungshilfe zum Datenschutz im Verein werden nach den Vorgaben der ab 25. Mai gültigen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) alle relevanten Themen wie Rechtsgrundlagen, Veröffentlichungen im Internet, Einwilligungen sowie Datenübermittlungen angesprochen. Bis Mai 2018 soll außerdem eine weitere Broschüre mit Praxisbeispielen, Mustertexten und Checklisten erscheinen.

Informationen: https://www.wlsb.de/vereinsmanagement/datenschutz

Stützpunktvereinbarung in Erlangen verlängert

Seit 2009 besteht der Landesstützpunkt Schwimmen Erlangen/Nürnberg. Die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit wurde nun bis Ende 2020 verlängert. Zur Unterzeichnung der Verträge trafen sich in den Räumen des Turnerbund 1888 Erlangen die Partner am Landesstützpunkt, auf dem Foto von links nach rechts: Martina Jonscher (Förderverein), Matthias Thurek (Präsident TB 1888 Erlangen), Corinna Gottschalk (Abteilungsleiterin Schwimmen TB 1888 Erlangen), Helmut Schindler (Präsident Bayerischer Schwimmverband), Roland Böller (Leitender Stützpunkttrainer).

Die Top-Schwimmerinnen und –Schwimmer in der Region Erlangen/Nürnberg haben am Landesstützpunkt optimale Bedingungen für ihr umfangreiches Training. Mit der Bertolt-Brecht-Schule in Nürnberg steht die Eliteschule des Sports zudem für die Region und für Sportler, die an den Landesstützpunkt wechseln zur Verfügung. Einig waren sich die Partner am Landesstützpunkt auch darin, vermehrt  attraktive Trainingsmöglichkeiten und Lehrgänge für die Nachwuchsschwimmer aller Vereine in Erlangen und der Region anzubieten.

Stützpunkt Erlangen

 

Bay. Meisterschaften 2018 mit SMK vom 13.04. bis 15.04.2018 in Bayreuth

Mit den olympischen Schwimmstrecken, ergänzt mit den restlichen 50 m Strecken und den Überprüfungswettkämpfen der langen Strecken 800/1500 m F u. 400 m L, stellte dieser Wettkampf eine 1. Überprüfung der Leistungsfähigkeit der Aktiven in diesem Jahr dar.

Ferner stand der Schwimm-Mehrkampf (SMK) für die 12-jährigen Mädchen und 12/13- jährigen Jungen auf dem Programm. Hier mussten die Aktiven neben 200 L und 400 F auch in einer freigewählten Schwimmlage 50 m Beine, 100 m und 200 m Gesamtlage schwimmen.

Mit 1708 Meldungen (Vorjahr 1441) inkl. Meldungen SMK und 386(336) Aktiven und 59 Staffeln an offenen Meisterschaften, war die Veranstaltung sehr gut besucht.

Der SV Bayreuth führte diese Bayerische Meisterschaft hervorragend durch. Mein Dank geht hier an das Organisationsteam um René Möller und dem Kampfrichterobmann Michael Schubert für die „Organisation“ des Kampfgerichtes.
Es ist nur schade, dass die besten bay. Aktiven dieser Veranstaltung aufgrund der DSV Qualifikationskriterien für „höherwertige“ Veranstaltungen und der DSV Terminplanung mit „German Open“ (7 Tage später) und der Südd.MS (14 Tage später) fernblieben.

Stellt sich die Frage, welchen Stellenwert hat eine Landesmeisterschaft noch?

Die punktbesten Leistungen erbrachten bei den Frauen:

Annalena Wagner        SG Mittelfranken          über   50 R        in 0:29,40 und 779 Punkten
Leonie Antonia Beck    SV Würzburg 05           über 200 L   VL  in 2:21,77 und 704 Punkte
Svenja Zihsler            SV Würzburg 05           über 400 L        in 4:59,55 und 703 Punkten.

Die punktbesten Leistungen bei den Herren erbrachten:

Peter Varjasi              SG Mittelfranken                   über  100 F       in 0:50,98 und 779 Punkte
Nikita Rodenko            SG Mittelfranken                  über  400 F       in 4:02,69 und /45 Punkten
Sebastian Wenk          SG Stadtwerke München       über  400 F       in 4:03,24 und 740 Punkten.

Hervorzuheben ist auch die Leistung von Dajana Schlegel (SG Stadtwerke München) über 200 m Rücken, die zum 9. Mal hintereinander bayerische Meisterin  über diese Strecke wurde.

Beim schwimmerischen Mehrkampf erreichten folgenden Aktive die besten Leistungen:

Julia Stielfried

SG Mittelfranken

2006 w

Rücken

3099 Punkte

Julia Steilfried

SG Mittelfranken

2006 w

Freistil

2733 Punkten

Nika Steigerwald

SSKC Achaffenb.

2006 w

Brust

2670 Punkten

Jette Lenz

TSV Hohenb.-R..

2006 w

Schmetterling

2164 Punkten

Nico Basten

SV Wacker Burgh.

2005 m

Rücken

2489 Punkten

Nico Basten

SV Wacker Burgh.

2005 m

Freistil

2380 Punkten

Lorenz Beck

SG Mittelfranken

2005 m

Brust

2369 Punkten

Elias Pic

TSV Hohenb.-R.

2005 m

Schmetterling

2198 Punkten

Gregor Bechtold

TSV Hohenb.-R.

2006 m

Freistil

2045 Punkten

Nate Holmes

SCW München

2006 m

Rücken

2038 Punkten

Gregor Bechtold

TSV Hohenb.-R.

2006 m

Schmetterling

1982 Punkten

Robin Lienhart

SV Augsburg

2006 m

Brust

1903 Punkten

Herzlichen Glückwunsch zu diesen Leistungen.

Den Pokal des Sponsors Aquafeel des Bay. Schwimmverbandes für die „Beste“ Vereinsmannschaft bei den Finalläufen ging an die SG Mittelfranken mit 832 Punkten, gefolgt von der SG Stadtwerke München mit 508 Punkten.

Frank Seidak

pdf 2018 BYSMK2018Protokoll (1.67 MB)

 ein perfekter Rückenstart

Eintritt in eine Startgemeinschaft

Amtliche Mitteilung:

Eintritt in eine Startgemeinschaft

Mit Wirkung vom 05.04.2018 ist der Verein „ATV 1873 Frankonia Nürnberg e.V.“ (ID 6723) der TSG Nürnberg (ID 6655) beigetreten.

 

Südd. Altersklassen Meisterschaften Synchronschwimmen

Bayerische Vereine dominieren die Süddeutschen Meisterschaften

25 von 31 Medaillen gingen am Wochenende nach Bayern insbesondere in der Altersklasse C den jüngsten Mädchen teilten sich die bayerischen Vereine allen voran die SG SWM Isarnixen (6x Gold, 1 x Silber, 1x Bronze)  und der TSV Neuburg ( 4x Gold, 3 x Silber) die Medaillen. Der SC Delphin Augsburg (4 x Bronze), TSV Karlsfeld (1x Silber, 2x Bronze), der SC Eibsee Grainau (1x Silber, 2x Bronze) und der SV Bayer 07 Nürnberg komplettierten das hervorragende bayerische Ergebnis in Zwickau.

Siegerehrung Kombination (2 TSV Neuburg - 1 SG SWM München Isarnixen - 3 TSV Eintracht Karlsfeld)

pdf 2018 SAKM Synchro Protokoll (443 KB)

Goldene Ehrennadel des BSV für Dr. Peter Wassermann

Auszeichnung für Dr. Wassermann vom SV Amendingen

Dr.Peter Wassermann, Bezirkvors. Rolando Peceros

Für seine Verdienste im Schwimmsport wurde Dr. Peter Wassermann vom SV Amendingen  von  Rolando Peceros,  Bezirksratsvorsitzender BSV Bezirk Schwaben mit der Verbandsehrennadel in Gold ausgezeichnet.

TV Ochsenfurt als erster Verein in Unterfranken zertifiziert

TV Ochsenfurt als erster Verein in Unterfranken zertifiziert

Auch in Ochsenfurt wird gut geschwommen. Am vergangenen Freitag erhielt der TV Ochsenfurt das Prädikat SchwimmGut zertifizierte Schwimmschule vom Bezirksratsvorsitzenden Unterfranken, Wolfgang Nickel, verliehen. Seit vielen Jahren wird im TV Ochsenfurt Kindern das Schwimmen gelehrt. Unter der Leitung von Renate Schmalzl wird mit den qualifizierten Trainern und Schwimmlernassistenten ein erfolgreiches Konzept umgesetzt. Kinder ab fünf Jahren können im TV Ochsenfurt spielerisch erste Bewegungen im Wasser erlernen. In weiterführenden Kursen können Kinder das Seepferdchen ablegen und danach den Piraten. Kinder, die Gefallen am Schwimmen finden, können in den Trainings- und Übungsbetrieb des Vereins einsteigen.

Die Stadt Ochsenfurt unterstützt das Schwimmen lernen.  Jeder neue Schwimmer aus den Kursen erhält von der Stadt eine Zwölferkarte für das Freibad.

Ein Wehrmutstropfen hat das erfolgreiche Konzept allerdings. Die Nachfrage nach den Schwimmkursen ist erfreulich hoch, kann aber aufgrund der mangelnden Wasserfläche nicht gedeckt werden, so dass bereits bis Januar 2019 alle Kurse ausgebucht sind.

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg bei der Ausbildung von Nichtschwimmern zu Schwimmern.

Website des Verein TV Ochsenfurt TV Ochsenfurt

Infos zu Schwimmgut

#schwimgut

2018 Bayerische Altersklassenmeisterschaften Synchronschwimmen Nürnberg

Am Wochenende fanden die 38. Bayerischen Alterkslassen Meisterschaften im Synchronschwimmen im Nürnberger Hallenbad Katzwang statt.

Erfolgreichster Verein war der TSV Neuburg mit 7x Gold, 5x Silber und 1x Bronze gefolgt von den SG SWM Isarnixen mit 4x Gold, 2x Silber und 3x Bronze und SB Delphin Augsburg mit 1x Gold, 2 Silber und 4x Bronze aber auch der TSV Eintracht Karlsfeld , und der SC Eibsee Grainau mit je  1x Gold, 2x Silber und 1x Bronze und der SV 05 Würzburg waren mit einer Bronzemedaille wieder zurück im Medaillenspiegel. Mit über 140 Teilnehmerinnen zu denen die besten Athleten Deutschlands gehören zeigt Bayern seine enorme Leistungsdichte und Stärke in dieser Sparte.

Im Rahmen der Medaillenvergabe konnte unser Präsident Helmut Schindler auch Marlene Bojer zum Geburtstag gratulieren.

Solo Altersklasse D
Platz 1 2006 Julia Sobiepanska TSV Neuburg
Platz 2 2006 Nina Weinberg TSV Neuburg
Platz 3 2006 Lisa Scholler SB D 03 Augsburg

Solo Altersklasse C
Platz 1 TSV Neuburg 2003 Nathalie Mehl
Platz 2 SG Stadtwerke München ISARNIXEN 2003 Teresa Grüner
Platz 3 SC Eibsee Grainau 2003 Andrea Wagner

Solo Altersklasse B
Platz 1 SB Delphin 03 Augsburg 2002 Marie Schweigard
Platz 2 TSV Neuburg 2002 Mona Weidner
Platz 3 SG Stadtwerke München ISARNIXEN 2002 Solene Guisard

Solo Altersklasse A
Platz 1 SC Eibsee Grainau 2000 Lina Krinninger
Platz 2 TSV Eintracht Karlsfeld 2000 Mila Stephan

Solo Altersklasse Jun.
Platz 1 SG Stadtwerke München ISARNIXEN 1993 Marlene Bojer

Duett Altersklasse D

Platz 1 TSV Neuburg 2006 Nina Weinberg 2006 Linda Werner
Platz 2 SB Delphin 03 Augsburg 2006 Lisa Scholler 2006 Sophie-Marie Grigoriev
Platz 3 SG Stadtwerke München ISARNIXEN 2006 Maria Denisov 2008 Margarita Sharapova

Duett Altersklasse B

Platz 1 TSV Neuburg 2003 Nathalie Mehl 2004 Julia Zimmermann
Platz 2 SC Eibsee Grainau 2003 Julia Jettenberger 2003 Andrea Wagner
Platz 3 SB Delphin 03 Augsburg 2003 Julia Schittko 2003 Christina Schmid

Duett Altersklasse A
Platz 1 TSV Neuburg 2002 Mona Weidner 2002 Jennifer Uhl
Platz 2 SG Stadtwerke München ISARNIXEN 2002 Solene Guisard 2002 Miriam Abrangao
Platz 3 SV Würzburg 05 2002 Johanna Schiller 2002 Ronja Hübsch

Duett Altersklasse Jun
Platz 1 SG Stadtwerke München ISARNIXEN 1993 Marlene Bojer 1995 Daniela Reinhardt
Platz 2 TSV Eintracht Karlsfeld 1997 Christina Raab 1998 Corinna Gratzl
Platz 3 TSV Neuburg 1997 Julia Müller 1998 Lisa Königsbauer

Gruppe Altersklasse D
Platz 1 TSV Neuburg
Platz 2 SB Delphin 03 Augsburg
Platz 3 SG Stadtwerke München Isarnixen

Gruppe Altersklasse C
Platz 1 TSV Neuburg
Platz 2 SC Eibsee Grainau
Platz 3 SB Delphin 03 Augsburg

Gruppe Altersklasse B
Platz 1 SG Stadtwerke München Isarnixen
Platz 2 TSV Neuburg
Platz 3 SB Delphin 03 Augsburg

Gruppe Altersklasse Junioren
Platz 1 TSV Eintracht Karlsfeld
Platz 2 TSV Neuburg

Kombination

Platz 1 SG Stadtwerke München Isarnixen
Platz 2 TSV Neuburg
Platz 3 TSV Eintracht Karlsfeld

Datenschutz im Verein

Datenschutz im Verein

„Am 25. Mail 2018 tritt die neue Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) in Kraft, die bei vielen Vereinen Fragen offenlässt.

Das VereinsService Büro des Württembergischen Landessportbundes (WLSB) hat wichtige Informationen zum europäischen Datenschutzrecht für Sportvereine zusammengestellt.

In der vorliegenden Orientierungshilfe zum Datenschutz im Verein werden nach den Vorgaben der ab 25. Mai gültigen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) alle relevanten Themen wie Rechtsgrundlagen, Veröffentlichungen im Internet, Einwilligungen sowie Datenübermittlungen angesprochen. Bis Mai 2018 soll außerdem eine weitere Broschüre mit Praxisbeispielen, Mustertexten und Checklisten erscheinen.

Informationen: https://www.wlsb.de/vereinsmanagement/datenschutz

Unterkategorien

Neues aus dem Verband

Neues aus dem Bereich Lehrwesen

Aktuelles WaBa

text kategorie öffenl.arb.

Die aktuellen Nachrichten im Bereich Schwimmen

Neues aus dem Bereich Freiwasser