Meißner schwimmt vor auf Platz vier

Diese Auftaktveranstaltung der Chinese Taipei Swimming Association war die achte von insgesamt neun Veranstaltungen der World Series, wobei einige der besten Gesamtrangplätze in der FINA/CNSG Marathon Swim World Series noch zu vergeben sind.

Veranstaltungsort, dieser Etappe, war der Sonne Mond See, dem größten See des Landes (das Schwimmen ist hier nur mit Sondergenehmigung bei organisierten Veranstaltungen erlaubt) und mit seinem türkisfarbenem Wasser, umgeben von Bergen, die von dichtem grünen Wald bedeckt sind, definitiv ein schöner Anblick.

Sören Meißner, der einzige bayerische Teilnehmer, belegte über die 10 Kilometer den 4. Platz, mit einer Zeit von 1:56:39,20 Stunden. Nicht einmal eine Sekunde trennten Meißner und den drittplatzierten, Matteo Furlan (ITA), welcher mit einer Zeit von 1:56:38,40 Stunden noch knapp auf dem Siegerpodest landete. Gewonnen hat der Australier, Nicholas Sloman (1:56:31,20 h).

Herzlichen Glückwunsch!