Schwimmen

2019 Kaderlehrgang München „Technikanalyse“

Kaderlehrgang „Technikanalyse“ │ Regensburger Sportler zu Besuch in München

Am Samstag, den 09.02.2019 wurde beim ersten Kaderlehrgang zur Technikanalyse hoch konzentriert an der schwimmerischen Technik gefeilt, viel geschwommen und auch an Land fleißig geschuftet. Das Münchner Trainerteam wurde bei diesem Lehrgang für Sportler der Jahrgänge 2004 und älter von Olaf Bünde unterstützt, der einige seiner vielversprechendsten Nachwuchsschwimmer aus Regensburg dabei hatte. Das gemeinsame Training und auch der Austausch zwischen den Trainern konnten sowohl bei den Regensburgern als auch bei den Münchnern die Motivation stärken.

Am Vormittag wurde in kleinen Gruppen mit dem Videosystem der Fa.Contemplas intensiv an verschiedenen technischen Aspekten gearbeitet, während der andere Teil der Gruppe im ZHS Beckendes Olympiabades seine Bahnen zog. Nach der Früheinheit waren alle durchaus erschöpft und hungrig. So wurde sich über die Portion Nudeln natürlichbesonders gefreut.

Nach der verdienten Mittagspause ging es in den Kraftraum, um eine ordentliche Athletikeinheit zu absolvieren. Den Abschluss des trainingsintensiven Tages bildete dann die zweite Wassereinheit, in

der die Trainer nochmals kritisch über Videoaufnahmen Technik analysierten und den Sportlern immer und immer wieder Feedback gaben. Als der Trainingstag in München dann zu Ende war, hatten alle vieles gelernt, fühlt en sich gutvorbereitet auf die nächsten Kilometer im Wasser und freuen sich auf den nächsten Lehrgang, der voraussichtlich am 1. Mai stattfinden wird

7. Bezirksvergleich der Bezirke im Schwimmen in Münchberg am 26.01.2019.

 

 

Der diesjährige Bezirksvergleich im Schwimmen fand im wunderschönen 5 Bahnen Hallenbad in Münchberg / Oberfranken statt. Ausrichter war der Bezirk Oberfranken mit tatkräftiger Unterstützung des TV 1862 Münchberg. Da wir keinen Ausrichter im November 2018 finden konnten, mussten wir diesen Bezirksvergleich im Januar 2019 durchführen. Leider hat der Bezirk Unterfranken seine Teilnahme abgesagt, da er bereits einen Trainingslehrgang für seine Aktiven an diesem Wochenende geplant hatte.

Es waren die Nachwuchssportler männlich und weiblich Jahrgänge 2008 (10-Jährige) bis 2010
(8-Jährige) startberechtigt. Geschwommen wurden alle Stilarten jeweils über 25 m S, 50, 100 und 200 m: Aufgrund der Startbeschränkungen des DSV für diese Jahrgangsgruppen wurde die Schmetterlingslage nur auf 25, 50 und 100 m ausgetragen.

Mit Begeisterung wurden auch die 5 Staffel-Wettbewerbe angenommen, wobei am Schluss der Veranstaltung noch eine 12 x 50 m Freistil-Staffel auf dem Programm stand.
Aus der DMS wurde das rollierende Bahnwechselsystem und das „Nachschwimmen“ bei einer Disqualifikation übernommen, so dass die Bezirke hier keinen „Punktverlust“ hatten. Dieses Nachschwimmen zählte jedoch zu den Starts der Teilnehmer, so dass manche Mannschaftsführung dadurch gezwungen wurde, Änderungen bei den Einsätzen vorzunehmen. Zum Glück kam das nur 4 Mal vor.