DKM 2019 Tag 3Der dritte Tag der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2019 in Berlin - zehn Medaillen für die Bayerischen Schwimmer

Heute, am dritten Tag der DKM, fischten die Bayerischen Schwimmer eine Medaille nach der anderen aus dem Wasser. Begonnen hat Julia Titze (SG Stadtwerke München). Sie erkämpfe sich in der Juniorenwertung über 50m Brust den 2. Platz (00:31,77min) und unterbot ihre persönliche Bestzeit um eine halbe Sekunde - was über eine 50m Distanz wirklich viel ist! Eine weitere Medaille - dieses Mal eine Bronzemedaille schnappte - sich Julia über die 200m Lagen. Mit einer Zeit von 02:17,03min hat sie nicht nur eine neue Bestzeit erreicht, sondern hat es auch noch ins B-Finale geschafft.

Ebenfalls in der Juniorenwertung holte sich Sebastian Aurelius Beck (SV Würzburg) nun seine insgesamt dritte Medaille bei der diesjährigen Deutschen Kurzbahnmeisterschaft. Über die 200m Lagen schaffte er es in der Junioren-Wertung auf Platz eins und landete somit im A-Finale, in welchem er seine, im Vorlauf geschwommene, Zeit auf 01:59,24min verbesserte. Es ist neben gestern nun sein zweiter "Deutscher Junioren-Kurzbahnmeister 2019" Titel. Nikita Rodenko erreichte über 200m Lagen den 3. Platz und sicherte sich somit einen Platz im B-Finale.

In der offenen Wertung regnete es einmal Silber und einmal Gold. Silber ging an Leonie Antonia Beck (SV Würzburg 05). Sie trat hier über die 1500m Freistil an und musste sich am Ende nur gegen die neue Weltrekordhalterin Sarah Köhler geschlagen geben. Die Goldmedaille erkämpfte sich Artem Selin (Jg.: 2002; Nübad-Flipper). Er landete nicht nur auf Platz eins, sondern war auch noch der einzige Teilnehmer der DKM, der es innerhalb von weniger als 22 Sekunden geschafft hat, die 50m Freistil zurückzulegen. Mit einer Zeit von 00:21,55min stellt Artem Selin heute einen neuen Deutschen Altersklassenrekord auf und landete zusätzlich auf dem 1. Platz. 

Zu guter letzt gab es dann noch eine Medaille bei der 4x50m Lagen Staffel der Damen. Hier schafften es Helene Schall (Jg.: 03, SG Mittelfranken), Kellie Messel (Jg.: 2004, SG Mittelfranken), Daniela Karst (Jg.: 1993, SG Mittelfranken) und Annalena Wagner (Jg.: 2002, SG Mittelfranken) auf den dritten Platz und sicherten sich somit jeder eine Bronzemedaille.

Es war ein äußerts erfolgreicher Tag für die Bayerischen Schwimmer an diesem dritten Tag der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Medaillengewinner und ihre Trainer und natürlich auch an alle anderen erfolgreichen Teilnehmer. Wir wünschen euch viel Erfolg für den letzten Tag morgen und bleiben gespannt.