Der vierte und letzte Tag der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2019 - vier Medaillen für den Bayerischen Schwimmverband

Heute war der vierte und letzte Tag der DKM in Berlin. Nachdem die Bayerischen Schwimmer gestern schon zehn Medaillen abgesahnt haben, kamen heute nochmal vier Medaillen dazu.

Eine Goldmedaille sicherte sich Julia Titze über 100m Lagen, sie war somit die schnellste auf 100m Lagen in der Junioren-Wertung. Ihre Bestzeit, die sie im Oktober im Langwasserbad in Nürnberg geschwommen ist, konnte sie zwar nicht verbessern, jedoch erkämpfte sie sich einen Platz im A-Finale und ergänzte mit der Goldmedaille ihre Medaillensammlung. Sebastian Aurelius Beck erschwamm sich über die 100m Lagen in der Juniorenwertung den 2. Platz und landete mit einer Zeit von 00:55,91min im B-Finale, welches er mit einer Zeit von 00:55,19min gewann.

Die letzten beiden Medaillen wurden über eine etwas längere Strecke vergeben. Nikita Rodenko landete in der Junioren-Wertung über 400m Freistil auf dem zweiten Platz (03:51,53min), dicht gefolgt von Aleksandar Savic (SG Stadtwerke München), der mit einer Zeit von 03:53,21min auf den dritten Platz geschwommen ist. Beide Schwimmer schafften es ins B-Finale und verbesserten dort nochmals ihre vorherige Zeit.

Wir gratulieren den heutigen Medaillengewinnern und allen anderen erfolgreichen Meidailengewinnern und Teilnehmern. Auch dieses Jahr hat Bayern wieder sehr gut bei den DKM abgeschnitten. Wir hoffen, dass alle gut nach Hause kommen und sind auf die kommenden Wettkämpfe schon sehr gespannt.