Bayerns Schwimmer präsentierten sich in super Form bei den Meisterschaften in Bayreuth

 

alt

 

 

 altAm vergangenen Wochenenden fanden vom 15.bis 17. April
die  "Aquafeel" Bayerischen Meisterschaften mit
Schwimmehrkampf in Bayreuth statt.
Mit den olympischen Schwimmstrecken, ergänzt mit den restlichen
50m Strecken und den Überprüfungswettkämpfen der langen Strecken,
stellte dieser Wettkampf die letzte Qualifikationsmöglichkeit
für die Anfang Mai stattfindenden Deutschen Meisterschaften dar.

Ferner stand der Schwimm-Mehrkampf (SMK) fpr die 12-jährigen Mädchen und 12/13-jährigen Jungen auf dem Programm. Hier mussten die Aktiven
neben 200L und 400F auch in einer frei gewählten Schwimmart 50m Beine, 100m und 200m Gesamtschwimmart schwimmen.
Bayerns Schwimmerinnen und Schwimmer zeigten sich in sehr guter Form.

Ein Highlight dieser Meisterschaften war sicherlich der Bayerische Rekord von Alexandra Wenk über 200m La. In 2:12,04 Minuten stellte sie ien neue persönliche Bestzeit auf. Damit fehlten nur 3,1 Zehntelsekunden um den 25 Jahre alten
Deutschen Rekord von Ute Gewinger zu verbessern. Es war also ein gelungener Test für die Deutschen Meisterschaftenmit Olympiaqualifikation. Florian Vogel schwamm in Bayereuth die deutschlandweit zweitschnellste Zeit des Jahres über 400m Freistil und gewann außerdem die 200m Freistil Stercke in 1:49,92 Minuten.

Punktbeste Leistungen der Meisterschaften:

Alexandra Wenk          SG Stadtwerke München             100m S          in 00:58,90 und 842 Punkte

Leonie Antonia Beck    SV Würzburg 05                         800mF          in 08:42,22  und 812 Punkte 

Leonie Antonia Beck    SV Würzburg 05                         200mF          in 02:03,14 und 772 Punkte       

Helen Scholtissek        TSV Hohenbrunn-Riemerling        100mF          in 00:56,04 und 802 Punkte

Katrin Gottwald            SG Mittelfranken                         200mF          in 02:03,56 und 764 Punkte sowie

Alina Jungklaus           SV Würzburg 05                          400mF          in 4:21,05 und /61 Punkte.        

 

Florian Vogel             SG Stadtwerke München                400mF          in 03:49,53 und 881 Punkte

Florian Vogel             SG Stadtwerke München                200mF          in 01:49,92 und 799 Punkte

Ruwen Straub            SV Würzburg 05                          1500mF         in15:23,41 und 839 Punkte

Ruwen Straub            SV Würzburg 05                            400mF          in 03:59,21 und 778 Punkte

Max Nowosad            SG Stadtwerke München                400mF          in 03:57,45 und 796 Punkte

Philipp Wolf               SG Stadtwerke München                100mF          in 00:51,27 und 765 Punkte

 

Den  Aquafeel Pokal für die "Beste" Vereinsmannschaft bei den Finalläufen ging wie schon im Vorjahr an die SG Stadtwerke MÜnchen mit 20x Gold, 14x Silber und 10x Bronze, sowie 1228 Punkten, gefolgt von der SG Mittelfranken und dem SV Würzburg 05 e.V.

Ich bedanke mich herzlich beim SV Bayreuth e.V. für die hervorragende Ausrichtung der Meisterschaft.

 

Frank Seidak