Deutsche Meisterschaften Schwimmen 2016

alt

Alex Wenk hat für die Highlights bei den DM in Berlin gesorgt.  Mit ihrer Zeit von 2:11,41 Minuten knackte die Münchnerin nicht nur die geforderte Vorlauf-Norm für Rio (2:14,12) deutlich, sondern verbesserte damit auch den ältesten noch bestehenden Deutschen Rekord. Die alte Bestmarke - aufgestellt von Ute Geweniger - datierte vom 01.08.1981.

Im Vorlauf über 100m Schmetterling verbesserte Alex Wenk  ihren eigenen Deutschen Rekord aus dem vergangenen Jahr um eine Hundertstelsekunde auf 57,76 Sekunden. Für die 21-Jährige Münchnerin war es nach den Bestmarken über 200m Lagen bereits die dritte DR-Verbesserung dieser DM . Zweimal unterbot sie den Deutschen Rekord über 100m Schmetterling. Im Finale wurde sie mi 57,7 sec. Deutsche Meisterin und unterbot somit auch die Olympianorm.

Über 400 m Freistil wurde Florian Vogel aus München Deutscher Meister in 3:44,89 und damit erreichte damit Olympia Norm, auch über 200 m Freistil sorgte er für ein Ausrufzeichen und  1:46,44 schlug er hinter Paul Biedermann an und holte Silber. (Olympianorm unterboten).

Marius Kusch
(SGSM) schlug über 100m Schmetterling nur eine Hundertstel hinter Steffen Deibler an und wurde Deutscher Vizemeister, er gehört zu den Kandidaten für die DSV-Longlist mit einer Zeit von 49,07 Sekunden hat er als Einziger die Norm über 100m Freistil (49,12) der Männer unterboten.

Fabian Schwingenschlögel (1.FC Nürnberg) holte den Titel über 50 m Brust und die Bronzemedaille über 100m Brust,  außerdem holte den Vizemeistertitel über 200m Brust hinter Weltmeister Marco Koch.

50 m Rücken- schlug als Deutsche Meisterin Johanna Roas (SG Stadtwerke München) an, sie holte auch Silber über 100m Rücken.

Ruwen Straub (Würzburg) wurde Deutscher Meister über 800mF, sein Teamkollege Sören Meißner belegte Platz 3.

Über 100mF wurde Helen Scholtissek (Hohenbrunn/Riemerling) Dritte.

Bei den 400m Freistil Frauen erreichte Leonie Beck (SV Würzburg 05) Platz 3

Staffelergebnisse:

Die SG Mittelfranken holte den Titel über die 4x100mLa Mixed Staffel. Die Mannschaft der SGSWM folgte auf Platz 2.

4x100m Freistil Staffel Frauen
2. Platz SG Stadtwerke München
6. Platz SG Mittelfranken

4x100m Freistil Staffel Männer
3. Platz SG Stadtwerke München

 Außerdem zierten viele Bayerische Vereinsnamen die Finallisten.

Herzlichen Glückwunsch allen unseren Sportlerinnen und Sportlern, natürlich auch all denjenigen, die wir hier nicht einzeln aufgeführt haben.

Unseren Olympiakandidaten wünschen wir viel Erfolg und Freude bei der weiteren Vorbereitung für Rio, allen anderen wünschen wir ebenso eine weitere erfolgreiche Schwimmsaison.