Auftakttrainingslager im BSLV-Sportcamp Inzell

 

alt 

Kaum hatte man sich nach dem Ende der Wettkampfsaison im Juli an den gemütlichen Ferienmodus gewöhnt, hieß es für den Schwimmnachwuchs des BSV-Kaders schon wieder Koffer packen für das Auftakttrainingslager.

Dieses fand vom 27.08. – 03.09.2016 bei hochsommerlichem Wetter in Inzell im BLSV-Sportcamp statt unter der Leitung der Stützpunkttrainer Sheela Schult und Felix Bongarz.

Insgesamt 24 Jungs und Mädchen der Jahrgänge 2000 bis 2003 aus ganz Bayern

-von Burghausen bis Würzburg- waren der Einladung gefolgt, wobei die Jungs deutlich in der Überzahl waren.

alt

Zur Begrüßung meinte der Campleiter besorgt: „Schon wieder so viele große Buben.

Erst gestern habe ich eine Gruppe nach nur einem Tag Aufenthalt nach Hause geschickt.“ Fügte aber dann mit einem Schmunzeln hinzu: „Aber mit den Schwimmern hat es bisher noch nie Probleme gegeben.“

Untergebracht war man in drei Holzblockhäusern für deren Sauberkeit und Ordnung die Bewohner eigenständig zu sorgen hatten.

Auf Grund der hohen Temperaturen begann der Tagesablauf mit einer stattlichen Joggingrunde bereits vor dem Frühstück. Neben dem täglichen Schwimmtraining im Freibad standen zahlreiche verschiedene sportliche Aktivitäten auf dem Programm, wie Sommerbiathlon, Bogenschießen, Beachvolleyball, Basketball, Tennis, Tischtennis, Slacklinen, Wasserball, etc.  

Auch eine längere Wandertour durfte nicht fehlen. Dabei nahm eine Kleingruppe einen nicht geplanten Weg und durfte nach längerem Irrweg schließlich die Rückfahrt mit dem Bus antreten.

Absolutes Highlight der Veranstaltung war das Canyoning in der Almbachklamm.

 

Geführt von drei Guides und mit entsprechender Ausrüstung wurde das Abenteuer gestartet. So ging es rutschend, tauchend, schwimmend und bis aus einer Höhe von 8 Metern springend ungefähr 3 Stunden durch die Klamm. Trotz der Anstrengung und des teils erhöhten Adrenalinspiegels war es ein supercooles Erlebnis.

Ein weiterer Ausflug folgte zum Stand-up Paddling an den Chiemsee. Dabei hatten die Jungs vor allem einen Riesenspaß, indem sie diese Aktivität mit einem Schifferstechen krönten.

Bei einem gemeinsamen Grillabend klang dann die ereignisreiche Woche schließlich aus. Trotz des einen oder anderen Muskelkaters war man sich einig, dass es eine supertolle Zeit war, die viel zu schnell vergangen war.

Schön war auch, dass man die Mitstreiter nicht nur  auf Wettkämpfen trifft, sondern hier die Gelegenheit hatte, sie persönlich näher kennen zu lernen.

So bleibt nur zu hoffen, dass es dieses Angebot des BSV auch im nächsten Jahr wieder geben wird.

 

 

Andreas März