Synchron

Daniela Reinhardt verkündet Abschied vom Leistungssport

 

Synchronschwimmerin Daniela Reinhardt (25) nimmt Abschied vom Leistungssport

Daniela ReinhardtDie Münchnerin, die nach WM-Platz 19 im Vorjahr im Duett mit Marlene Bojer die Qualifikation zu den Olympischen Spielen in Tokio angestrebt hatte, wird nach der Olympia-Verschiebung auf 2021 (23. Juli - 08. August) das zusätzliche Jahr nicht mehr angehen.

Aufgrund von Rückenproblemen und einem Bandscheibenvorfall kann sie sich nicht vorstellen, den Fulltimejob Leistungssport noch ein Jahr so durchzuziehen, wie es für Olympia sein müsste. "Das zu akzeptieren, fiel mir schwer, aber es geht eben einfach nicht", gestand Daniela dem DSV gegenüber.

Der Bayerische Schwimmverband bedauert diese Entscheidung und zeigt zugleich Verständnis. "Ich bin sehr traurig über Deine Entscheidung, kann diese jedoch voll und ganz nachvollziehen und habe somit großes Verständnis für Deinen Schritt, der Dir sicherlich sehr schwer gefallen ist", so unser BSV Präsident Harald Walter. 

Auch bedankt er sich bei Daniela, für ihren sportlichen Einsatz und die Erfolge, die sie – auch für den Bayerischen Schwimmverband – erzielt hat. "Wir waren und sind sehr stolz auf Dich. Deine Erfolge werden in die Geschichte des BSV eingehen" (Harald Walter).

Natürlich hoffen wir, dass Daniela dem Synchronschwimmen auch weiterhin erhalten bleibt und vielleicht eines Tages ihr Wissen und ihre Erfahrungen, die sie im Synchronschwimmen gemacht hat, an den Nachwuchs weitergeben kann.

Synchro Duett 2 Synchro Duett 1

 

Barbara Rauscher erhält Ehrenmedaille

Am 12. September 2020 ehrte Staatsminister Joachim Herrmann 25 verdiente Persönlichkeiten mit der Ehrenmedaille für besondere Verdienste um den Sport in Bayern 2020. Die Ehrung wurde in der Reitakademie München-Riem ausgetragen und mit unterhaltsamem und spektakulären Programm begleitet.

Barbara Rauscher Ehrung 1Ehrenmedaille für besondere Verdienste um den Sport in Bayern 2020

Zu den 25 Geehrten zählt unsere BSV Fachwartin Synchronschwimmen Barbara Rauscher.

Sie hat sich durch ihr beispielloses ehrenamtliches Engagement seit über vier Jahrzehnten für die Förderung des Synchronschwimmens eingesetzt.

Seit der Gründung der „Donaunixen“ im Jahr 1973 ist sie Abteilungsleiterin und Trainerin der Synchronschwimmabteilung des TSV 1862 Neuburg e.V.. Als Wertungsrichterin der FINA ist sie seit 1987 im Einsatz und von 1989 bis 1992 zusätzlich als Co-Trainerin der DSV-Jugendnationalmannschaft tätig. Barbara engagierte sich seit 1992 auch als Fachwartin Synchronschwimmen beim Bayerischen Schwimmverband (BSV) und ist in dieser Funktion Mitglied des Fachausschusses Synchronschwimmen beim Deutschen Schwimmverband. Die vorbildliche Talentförderung ist ihr besonderer Verdienst. 

Der Bayerische Schwimmverband gratuliert Barbara Rauscher für diese Auszeichnung und bedankt sich für ihre jahrelange Verdienste um den Verband.

Barbara Rauscher Ehrung 3

 

Nachruf Christine Rauchenecker

Die Beisetzung von Christl Rauchenecker findet nun an Ihrem 83.ten Geburtstag Montag, den 17.08.20 - 9 Uhr Nordfriedhof Aussegnungshalle statt.

Live Workout im Synchronschwimmen

Initiiert von Andrea Fuentes USA Headcoach und Virginie Dedieu veranstalten diesen Sonntag 03.05.2020 um 17 Uhr MEZ die 28 besten Artistic Swimmers aus 5 Kontinenten und 21 Nationen ein Live Workout für Athleten auf der ganzen Welt.

Unter dem Motto – UNITED BY SPORT, CONNECTED FOR HEALTH #togetherathome halten die Besten der Besten – die absoluten Topathleten im Synchronschwimmen eine Online Workout für alle Athleten weltweit ab.

Aus Deutschland übernimmt Marlene Bojer (2019 2x Bronze bei den World Series) einen der Parts in der Live-Veranstaltung. Ebenso sind alle Nationalmannschaftsmitglieder der teilnehmenden Länder so auch aus Deutschland Marlenes Duett Partnerin Daniela Reinhardt und alle Nationalmannschaftskolleginnen darunter aus Bayern (Jazz Lausch, Thea Zehentner, Denise Deisner (Nürnberg) und Lisa Königsbauer Neuburg) Marie Teres Sanchez (Karlsfeld) im Zoom-Meeting mit dabei.

Das Event wird weltweit gestreamt auf dem YouTube Channel @insidesynchro

Unterstützt wird die außergewöhnliche Trainingseinheit durch die FINA und Olympic Channels.

Save the date: 3rd May 17:00 MEZ. The first worldwide workout of artistic swimming! 

Be there live on YouTube (Inside Synchro Channel) and train together with the whole synchro world. 

Hier gehts zum Live Workout

40. Bayerische Altersklassenmeisterschaften im Synchronschwimmen

 

Das Meldeergebnis zu den 40. Bayerischen Altersklassenmeisterschaften ist online:

Meldeergebnis 40. Bayerische Altersklassenmeisterschaften im Synchronschwimmen

 

40. Bayerische Altersklassenmeisterschaften im Synchronschwimmen

 

Die Ausschreibung zu den 40. Bayerischen Altersklassenmeisterschaften ist online:

Ausschreibung 40. Bayerische Altersklassenmeisterschaften im Synchronschwimmen

63. Internationale Deutsche Meisterschaften Synchronschwimmen

 

Deutsche Meisterschaften Synchronschwimmen 2019Zeitgleich zu den Feiern des Mauerfalljubiläums fanden am Wochenende des 09.11.2019 die 63. Internationalen Deutschen Meisterschaften im Synchronschwimmen in Berlin statt. Mit dabei waren auch Aktive aus sechs bayerischen Vereinen. Die blau-weiße Fahne haben der SB Bayern 07 Nürnberg, der TSV Neuburg, der SB Delphin Augsburg, der TSV Eintracht Karlsfeld, die SG SW München und der SC Eibsee Grainau vertreten. Bei diesem saisonalen Höhepunkt gingen insgesamt über 100 Starterinnen aus Deutschland und auch aus Polen an den Start. Letzte waren durch die internationale Ausschreibung zum Starten berechtigt. 22 Küren stammten dabei aus den bayerischen Vereinen.

Erfolgreichster bayerischer Verein war dabei die SG SW München. Mit ihren beiden Aushängeschildern Marlene Bojer und Daniela Reinhardt haben sie insgesamt sechs Medaillen- davon fünf Gold- und eine Bronzemedaille, gewonnen. Gerade Bojer und Reinhardt konnten dabei mit beiden Duettküren, sowie Bojer mit den Soloküren, ihre Vormachtstellung unter Beweis stellen. Sie gewannen sowohl die technischen als auch die freien Wettkampfabschnitte mit einem jeweiligen Vorsprung von mindesten drei Punkten und mehr.

Eine siebte Medaille gewannen die Mädchen des TSV Eintracht Karlsfeld im Wettkampfabschnitt der Kombinationen. Nach 12 Jahren war es für den TSV Eintracht Karlsfeld die erste Medaille in diesem Wettkampfabschnitt, worüber die Freude natürlich sehr groß war.

Die bayerischen Ergebnisse in der Übersicht (nationale Wertung):

Technische Kür Solo:

1. SG SW München - Marlene Bojer

4. TSV Neuburg - Mona Weidner

 Technische Kür Duett:

1. SG SW München - Bojer/Reinhardt

4. SC Eibsee Grainau - Krinninger/Wagner

5. SB Bayern Nürnberg - Prieb/Deisner

6. SB Delphin Augsburg - Schittko/Schmid

Technische Kür Gruppe:

3. SG SW München

4. TSV Neuburg

Freie Kür Solo:

1. SG SW München - Marlene Bojer

5. TSV Neuburg - Mona Weidner

6. SG SW München - Solene Guisard

7. SC Eibsee Grainau - Andrea Wagner

8. SC Eibsee Grainau - Lina Krinninger

Freie Kür Duett:

1. SG SW München - Bojer/Reinhardt

5. TSV Neuburg - Weidner/Uhl

6. TSV Neuburg - Klein Paredes/Mehl

7. SB Bayern Nürnberg - Prieb/Deisner

9. SB Delphin Augsburg - Schittko/Schmid

Freie Kür Gruppe:

1. SG SW München

4. TSV Neuburg

5. SC Eibsee Grainau

Freie Kür Kombination:

3. TSV Eintracht Karlsfeld

 

JEM Synchronschwimmen 2019 - unsere Teilnehmerinnen

 An den diesjährigen Jugendeuropameisterschaften im Synchronschwimmen werden insgesamt 25 Nationen teilnehmen, darunter auch die Topnationen wie Russland, die Ukraine oder Spanien. Für den Deutschen Schwimmverband sind u.a. Mona Schmid, Mona Weidner, Jennifer Uhl und Nathalie Mehl berufen worden. Nach einem einwöchigen Lehrgang in Bulgarien, werden sie sich am kommenden Wochenende im Gruppen und Kombinationswettbewerb präsentieren.

Unterkategorien