Internationales Jugendmeeting in Rom

Platz 4 für Lisa Mertes

Rom. Vom 02. bis 03.08. fand in Rom bei bestem Wetter das 6th Trofeo Niccolò Campo 2016 statt. Dieses Jahr wurden die Wettkämpfe auf Grund der Olympischen Spiele und den sehr späten italienischen Jugendmeisterschaften verkürzt und in dem modernisierten Olympiabad von 1960 durchgeführt. Neben den besten Jugendspringern(innen) aus Italien nahmen noch Athleten aus Norwegen, Spanien und Deutschland an den Wettkämpfen teil. Deutschland wurde durch Aachen, Baden-Württemberg und durch die bayerische Springerin Lisa Mertes, SG Stadtwerke München, vertreten. Lisa konnte die Vorgabe vom Fachwart Ingo Straube - mindestens einen 6. Platz - hervorragend erreichen und zeigte sich bereits am ersten Wettkampftag vom 3m-Brett in sehr guter Form. Sie lag bis zum vorletzten Sprung bei einem hochkarätig besetzten Wettkampf auf einem hervorragenden 3. Platz. Der vorletzte Sprung, ein 2 ½-facher Delphinsalto, misslang ihr leider vollkommen und sie fiel auf den 7. Platz zurück. Schade, andernfalls wäre durchaus die Bronzemedaille greifbar gewesen.
Vom 1m-Brett machte sie es besser, sprang ohne größeren Fehler und erreichte zum Schluss als beste Nicht-Italienerin den 4. Platz. Eine tolle Platzierung bei diesem internationalen Feld.

Es zeigt sich immer wieder, wie wichtig internationale Wettkämpfe mit starker Konkurrenz für die weitere Entwicklung der bayerischen Springer sind. Der Teamgeist der deutschen Mannschaft war, unabhängig von der Konkurrenz, beeindruckend. Die Mannschaft funktionierte auch außerhalb des Schwimmbades hervorragend. Der Fachwart Ingo Straube zeigte sich mit dem Wettkampf in Rom als Saisonhöhepunkt sehr zufrieden.

Ingo Straube

alt