Berichte

31.10.2021

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften 2021: Update - Tag 5

Der letzte Tag der Deutschen Meisterschaften 2021 ist angebrochen. Heute heißt es ein letztes Mal Vollgas geben.

6x Gold, 4x Silber und 5x Bronze

Fünfzehn bayerische Schwimmer schafften es am letzte Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaft 2021 in Berlin auf das Podest.

Die Wettkampfstrecken an diesem letzten Tag waren etwas vielseitiger, als am vorherigen Tag. So wurden 50m Schmetterling, 400m Lagen (weiblich), 800m Freistil (männlich), 50m Rücken und 1500m Freistil (weiblich) geschwommen. 

Über 50m Schmetterling schafften es insgesamt sechs bayerische Schwimmer in die Endläufe. Hierzu zählen Katharina Serdjuk (als Sechste), Amelie Zachenhuber (als Fünfte), Felix Brandner (als Zweiter), Gregor Bechold (als Sechster), Lorenz Beck (als Fünfter) und Finn Schlamp (als Vierter). Bei den Dame über 400m Lagen zogen Catalina Hasenclever (als Dritte), Clara Kreuter (als Achte), Noelle Benkler (als Dritte), Anna Barth (als Vierte) und Eileen Molas Huerta (als Dritte) in das Finale ein. Auf der 50m Rücken Sprint Distanz gelang es mehreren bayerischen Schwimmern, sich einen Platz im Finale zu sicher. Hierzu zählen Nerea Guiterrez (als Zweite), Katharina Marb (als Dritte), Mara Sokac (als Siebte), Lorie Seranski (als Sechste), David Cicero (als Erster), Ovidiu Haidau (als Zweiter), Gregor Bechold (als Sechster), Maximilian Hagl (als Dritter), Finn Schlamp (als Erster) und Marlon Meisel (als Siebter). Über den Langstrecken starteten am Nachmittag Julia Barth als Zweitschnellste (1500m Freistil) und Moritz Bockes als Viertschnellster (800m Freistil). 

© Mirko Seifert

Bevor es mit dem Einschwimmen und der damit verbundenen Medaillenjagd los ging, fand zunächst die Siegerehrung der jüngeren Jahrgänge über 800m Freistil und 1500m Freistil statt. Auf der 800m Freitsil Distanz sicherte sich der Regensburger David Cicero seine nächste Medaille. Mit einer Zeit von 09:00,50min belegte er den 3. Platz im Jahrgang 2008. Auf den 1500m Freistil sicherte sich im Jahrgang 2008 Laura Marie Blumenthal Haz Gold, Anouk Walther Silber und Annika Dewdney Bronze. Julia Barth erkämpfte sich mit 20 Sekunden Vorsprung - ebenfalls über 1500m Freistil - die Goldmedaille.

Im Finale über 50m Schmetterling begeisterte vor allem der Schwimmer der SG Mittelfranken, der nicht nur eine neue persönliche Betszeit aufstellte, sondern sich auch noch seine vierte Goldmedaille im Rahmen der DJM erkämpfte. Auf der 400m Lagen Distanz schnappte sich Bayern drei Mal Bronze. Im Jahrgang 2008 schaffte es Catalina Hasenclever vom TSV Eintracht Karlsfeld mit einer Zeit von 05:18,77min auf den 3. Platz. Der Regensburgerin Noelle Benkler (Jahrgang 2007) gelang es ebenfalls, sich mit ihrer Zeit (05:08,25min) auf den 3. Platz zu erkämpfen. Den Abschluss über 400m Lagen der Damen machte Eileen Molas Huerta (Jahrgang 2004). Sie vervollständigte das Bronze-Trio mit einer Zeit von 05:11,10min. Moritz Bockes - der Sieger über 1500m Freistil - schaffte es auf den 800m Freistil auf den 2. Platz und steigerte sich insgesamt um drei Sekunden.
Über 50m Rücken schafften es vier Schwimmer Bayerns auf das Podest. Unter ihnen befindet sich Nerea Guiterre, die sich mit einer Zeit von 30,83 Sekunden die Silbermedaille erkämpfte. Eine weitere Silbermedaille schnappte sich der Münchner Ovidiu Haidau, mit einer Zeit von 29,18 Sekunden. Gold sicherte sich im Jahrgang 2008 David Cicero, mit einer Zeit von 29,01 Sekunden.

Es war ein gelungener letzter Tag bei der Deutschen Jahrgangsmeisterschaft 2021 in Berlin.

Wir gratulieren allen Mediallengewinnern und Trainern zu euren herausragenden Leistungen. Wir freuen uns, über die starken bayerischen Leistungen!

Dominique Freisleben