Aktuelles

28.04.2021

Hr. Dr. Alfons Hölzl, 1. Vorsitzender TSB äußert sich in einem Statement

Nachfolgend finden Sie das entsprechende Statement und die dazugehörige Pressemitteilung.

„Die Eindämmung der Corona-Pandemie erfordert große Anstrengungen. Der Sport kann und will seinen Teil dazu beitragen. TEAM Sport-Bayern fordert dazu die Umsetzung nachvollziehbarer bundeseinheitlicher Regeln. Sicherer Sport ist möglich, nicht nur im Spitzen-, sondern auch im Breitensport. Die Sportfachverbände haben dafür längst umfassende Konzepte entwickelt. Ein Verbot des organisierten Sports von Kindern unter 14 Jahren ist gesundheits- und gesellschaftspolitisch kontraproduktiv. Im Kampf gegen die Pandemie sollte Sport zwingend integraler Bestandteil der Strategie aus der Krise sein. TEAM Sport-Bayern steht dafür mit der ganzen Kraft seiner Mitgliedsverbände, ihrer Vereine und den über 4 Mio. Sportlerinnen und Sportlern in Bayern bereit.“ (Hr. Dr. Alfons Hölzl, 1. Vorsitzender TSB)