Berichte

04.09.2021

Interview mit dem Paralympischen Gewinner und Weltrekordhalter Taliso Engel

Im Folgenden könnt ihr das Interview mit Taliso Engel nachlesen.

Taliso Engel erhält Prämie vom Goldenen Ring

Taliso, hast du deinen Sieg mittlerweile schon realisiert oder fühlt es sich immer noch surreal an?

Ja, ich hab's mittlerweile auf jeden Fall schon ein wenig realisiert. Am Anfang war es ein bisschen schwierig, aber es war nicht so schlimm wie bei der WM. Ich glaube das lag einfach daran, weil die WM so komplett unerwartet war. Hier dagegen bin ich ja schon eher als Favorit an den Start gegangen. Aber es war die ersten zwei bis drei Tage trotzdem sehr schwer zu realisieren.

 

Du bist ja bereits Weltmeister und Europameister über 100m Brust. Hat dir das Sicherheit für deinen 100m-Brust Start bei den Paralympischen Spielen gegeben oder hat es eher für mehr Druck gesorgt?

Ja also Sicherheit hat es mir tatsächlich eher weniger gegeben. Wir haben uns ja alle weiterentwickelt. Die anderen aus Schwimmer meiner Startklasse haben auch trainiert und sind schneller geworden. Aber ja es war auf jeden Fall eine Menge Druck in mir. Der Vorlauf war noch etwas entspannter. Im Finale dagegen sah es dann schon ganz anders aus.

 

Du hast vor deinem Rennen im Finale so unglaublich ruhig und gelassen gewirkt. Wie sah es innerlich in dir aus? Was ging dir Minuten vor der Endlaufteilnahme durch den Kopf?

Ich war wirklich sehr aufgeregt. Vor dem Rennen ist mir eigentlich gar nicht so viel durch den Kopf gegangen. Auch nicht während des Rennens. Aber das ist ja das schöne an einem 100m Rennen. Das ist so kurz, da muss man nicht darüber nachdenken

 

Hast du gesehen bzw. wahrgenommen, dass dir Abrahams nach den 50m noch relativ dicht auf den Fersen war? 

Das habe ich gesehen. Links raus sehe ich immer etwas mehr, weshalb ich ihn auf der ersten Bahn noch gesehen habe. Auf der zweiten Bahn habe ich ihn dann allerdings nicht mehr gesehen.
Ich habe es schon gemerkt, habe mich davon aber nicht beunruhigen lassen. Ich habe einfach darauf geachtet, dass ich mein Rennen schwimme.

 

Dann hast du ja gleich zweimal den Weltrekord über 100m Brust geknackt. Hast du damit gerechnet?

Nein. Also im Vorlauf wollten wir erstmal schauen, welche Zeit so rauskommt. Es hat sich auch nicht so übertrieben schnell angefühlt. Aber, dass es im Finale nochmal so so so viel schneller ist, hätte ich niemals gedacht. Ich habe vor dem Vorlauf mit einer Zeit von 1:03.50min gerechnet. Dass es dann nochmal unter 1:03.00min geht, hätte ich wirklich nicht gedacht.

 

Vielen Dank Taliso, dass du dir die Zeit genommen hast und mir ein paar Fragen beantwortet hast. Es war ein wirklich sehr  angenehmes Interview. Du bist eine super sympathischer, bodenständiger und herzlicher Mensch.

Abschließend noch einmal herzlichen Glückwunsch zu deiner herausragenden Leistung bei den Paralympischen Spielen!

 

Morgen wird das Interview mit Taliso's Trainer Jochen Stetina online gehen. Also bleibt gespannt!

 

D. Freisleben